Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Mo Sep 29, 2014 11:38 am

Das ist mein Haus, es hat zwei Stockwerke, unten ist meine Werkstatt und meine kleine Apotheke. Im zweiten ist mein Reich, wo ich wohne.

Erster Stock:

Meine Heilkräuter, zumindest einpaar Gläschen davon.






Zweiter Stock
Meine Küche





Mein Schlafzimmer:

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Okt 07, 2014 8:38 pm

Clio war lange gelaufen, da sie Nayelu am Stadtrand hatte lassen müssen und Solgave ziemlich in der Mitte von Minas Tirith wohnte, aber sie war voller Freude, ihre beste Freundin wieder zu sehen. Natürlich hatten sie sich ewig nicht gesehen und es würde mit Sicherheit so werden, wie bei jedem ersten Treffen. Natürlich war es immer so, als wäre Clio nie weg gewesen, aber trotz allem war Solgave anfangs immer etwas "anders". Sie war so ruhig und freunlich und eher zurückhaltend. Doch das wich meist nach ein paar Stunden der "richtigen" Solgave. Zumindest nach Clios Ansicht. Für Clio war Solgave diejenige, die sie immer mitzog. Egal wohin Clio ging, sie konnte ihre Seelenschwester überzeugen, mit zu kommen. Die Beiden machten so viel Unsinn zusammen und Clio lachte in der Zeit mit ihrer besten Freundin immer am meisten. Voller Vorfreude klopfte sie nun an die Haustür ihrer Freundin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Okt 07, 2014 9:40 pm

Solgave arbeitetet gerade an einem Buch und sah auf als es klopfte. ,,Herein.",sagte sie und machte mit ihrem Buch weiter. Sie tauchte den Pinsel in die Farbe und malte weiter das gewünschte Muster des Kunden. Sie seufzte und ließ ihre Schultern kreisen, diese knackten laut. ,,Autsch!",sprach sie und rieb sich den Nacken. 
Sie hatte wohl genug gearbeitet, sie schraubte  die Farbe wieder zu und säuberte ihren Pinsel. Dann ging die Elbin zur Tür während sie sich die grüne Farbe von den Händen wischte.
Sie öffnete diese und grinste breit als sie ihre Seelenschwester sah. ,,Clio!",rief sie erfreut und schloss sie in eine Umarmung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Mi Okt 08, 2014 7:43 pm

Als Clio die Stimme ihrer Seelenschwester hörte, die "herein" rief, breitete sich ein dickes Grinsen auf ihrem Gesicht aus. Sie trat ein und sah sich um. Es hatte sich wenig verändert.. Solgave war nirgends zu sehen.. Wahrscheinlich arbeitete sie noch.. Sie war immer sehr fleißig, solange es um eine Arbeit ging, bei der sie sich nicht die Finger beschmutzte, aber Clio mochte diese tussige Seite an Solgave sehr. Wäre ja auch langweilig, wenn sie wirklich vollkommen gleich wären..

Dann erschien sie doch noch nach einiger Zeit und strahlte - genau wie Clio - über beide Ohren. Sie schlossen sich gegenseitig in eine Umarmung, dann sagte Clio: " Solgave! Gellan nin, cen govo! Annan le ú-gennin. Man mathan? (Solgave! Ich freue mich, dich zu treffen. Wir haben uns lange nicht gesehen. Wie geht es dir?)


Clio war überglücklich, bei Solgave zu sein.. Sie musste ihr sooo viel erzählen... Vor allem von dem Fremden aus dem Wald...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Do Okt 16, 2014 3:53 pm

,,Viel zu lange meine Seelenschwester. Mir geht es blendend.",sagte die Elbin und drückte die Rothaarige ganz fest an sich. Sie liebte Clio sehr und vermisste sie eigentlich immer wenn diese wieder in der großen Welt herum reiste.
Aus blauen Augen sah sie Clio an und gab ihr einen freundschaftlichen Kuss auf die Wange.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Mi Nov 05, 2014 8:18 pm

Clio grinste ihre allerbeste Freundin seit Kindertagen an und fragte: "Na? Darf ich hereinkommen?" Drinnen angekommen meinte Clio:"Ich muss dir sooo viel erzählen! Vor allem die letzten Ereignisse haben sich überschlagen.." 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Mo Nov 17, 2014 5:46 pm

Solgave lächelte und zog ihre Seelenschwester mit in die Küche. ,,Dann setz dich und erzähl. Möchtest du etwas trinken?"sagte sie und stellte zwei Becher und einen Krug Wasser auf den Holztisch und setzte sich gegenüber von Clio.
Die Flachsblonde Elbin band sich ihr Haar zurück und schenkte beiden etwas Wasser ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Nov 18, 2014 12:55 pm

Clio grinste ihre Freundin an und nahm am Tisch platz. Nachdem Solagve das Wasser auf den Tisch gestellt hatte, beugte sich Clio über den Krug und meinte: "Wasser? Tatsächlich? Ohh ja.. Es ist gut, dass ich wieder da bin.." Frech grinste sie ihre Seelenschwester an. Sie würden heute Abend zusammen in eine Taverne gehen, Met und Rum trinken und über alte Zeiten sprechen, das beschloss Clio jetzt einfach einmal. 


Dann begann sie zu erzählen:"Von meinen Eltern weiß ich noch nichts, aber ich habe viele neue Dinge herausgefunden. Ich weiß jetzt, wo der Elbenfürst Thranduil lebt und ich werde demnächst zu ihm gehen. Bestimmt weiß er von meinen Eltern, wenn sie dort gelebt haben.. Und vor einigen Tagen im Düsterwald habe ich viele neue Leute kennen gelernt. Du musst wissen: Der Düsterwald ist voller Riesenspinnen.. Sie sind giftig und ich bin an meinem ersten Tag im Wald nur kanpp einer entkommen.. Aber mittlerweile bin ich schon sehr gut mit ihnen. Ich weiß, wie man sie töten kann.. Aber sie sind einfach zu viele... Naja.. Jedenfalls lernte ich einen Elben kennen: legandir. Er erzählte mir, dass Thranduil wohl einige Probleme mit diesen Spinnen hat.. Vielleicht kann ich ihm meine Dienste anbieten, wenn er mir im Gegenzug von meinen Eltern berichtet? Was meinst du?



Oh und an jenem Tag lernte ich noch viele andere Leute kennen.. Unter ihnen war auch ein Elb vom Hofe Caladirs.. Und ein Mann namens Nehemio.. Ich weiß nicht wieso, aber dieser Mann faszinierte mich.. Ich habe ihn in die Heilenden Hallen gebracht, nachdem er von einer Spinne getroffen wurde.. Mein Herz wurde schwer, als ich ihn verlassen musste. Hatte ich doch große Sorge um ihn, dass er nicht wüsste, wo er war oder dergleichen.."




Clio seufzte.. Wieso ging ihr dieser Mensch nicht mehr aus dem Kopf? Eine seltsame Aura hatte ihn umgeben, als würde er ihnen allen etwas verschweigen.. Vielleicht war es deswegen.. Wahrscheinlich war Clio einfach nur neugierig...



Schnell fragte sie noch: "Und was gibt es neues in Minas Tirith?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Nov 18, 2014 6:56 pm

Solgave lachte leise. ,,Das Bier ist mir ausgegangen, es sei denn du willst sehr starken Alkohol trinken, den ich zum desinfizieren von Wunden verwende, aber der schmeckt glaube ich nicht.“,sprach sie und trank etwas Wasser und hörte ihrer Seelenschwester zu.
Geduldig hörte sie sich alles an und lächelte breit.  Als Clio von den Riesenspinnen erzählte lief es ihr kalt den Rücken runter, sie hatte nichts gegen Spinnen, aber diese Art von der Clio ihr erzählte machte ihr Angst. 
,,Ich hab auch nichts über meine herausgefunden. Nur das ich ungefähr 250 Jahre alt sein soll, das hat zumindest ein Elb gesagt, der hier war und Bücher abgeben hat, damit ich sie repariere.“, fuhr sie fort und strich sich eine Strähne aus dem Gesicht. Bei Clios weiteren Erzählungen lächelte sie. Es war interessant und spannend zu hören was die Rothaarige Erbin so alles zu erzählen hatte.

,,Nicht viel, außer das es in letzter Zeit viele Angriffe von Orks an den Grenzen geben soll. Und das Waisenhaus soll geschlossen werden, der Pachtvertrag soll auslaufen. Die armen Kinder, ich hab schon  Geld beiseite gelegt um ihnen zu helfen, aber ich weiß nicht ob es genug ist.  Außerdem wurde die Miete immer höher. „,erzählte Sol und seufzte leise. Schließlich hatten viele Kinder dort ihr zu Hause gefunden, auch Clio und sie hatten dort gelebt und viel Spaß gehabt.
,,Das sind ja einige neue Gesichter und anscheinend hat es dir der Nehemio angetan. ",fuhr sie fort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Nov 18, 2014 7:15 pm

Solagve meinte, das Bier sei ihr ausgegangen und Clio lachte ein wenig. "Heute Abend trinken wir einen schönen Met zusammen, wie in alten Zeiten, in Ordnung?" Dann lauschte sie ihrer Freundin wieder. Anscheinend hatte sie auch etwas herausgefunden.. Sie sollte 250 Jahre alt sein. "Das ist interessant... Kannte er dich denn noch? Wusste er mehr von deinen Eltern?" Weider breitete sich ein Grinsen auf Clios Gesicht aus, als sie meinte:"Ich bin ja immernoch davon überzeugt, dass wir Schwetsern sind."


Dann meinte Solgave, dass das Waisenhaus geschlossen werden sollte und Clio, die gerade einen Schluck Wasser trank, knallte ihr Glas so stark auf den Tisch, dass das Wasser überschwappte. "Was? Das kann nicht sein!" So war Clio einfach: Während Solagev ruhig blieb und sich meist anpasste, wollte Clio diese Nachricht in keinem Fall hinnehmen. Sie sah ihrer Freundin tief in die Augen und sagte: "Das Waisenhaus wird nicht geschlossen werden, das verspreche ich dir! Ich sorge dafür, dass es offen bleibt und wenn ich zu König Elessar persönlich gehen muss!"



Es dauerte eine Weile bis Clio sich wieder beruhigt hatte, doch als Solgave Nehemio erwähnte, nickte Clio verträumt. "Ich weiß auch nicht.. Er ist ein Mensch.. Er war ganz alleine im Düsterwald und meinte, er wäre auf der Suche nach Arbeit.. Das ist schon komisch oder? Was er jetzt wohl tut? ob er noch in den Heilenden Hallen liegt? Vielleicht hat er auch schon längst Arbeit gefunden.." Dass das bedeuten würde, dass er ihre Nachricht nicht beachtet hatte, verschwieg Clio lieber...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Mi Nov 19, 2014 9:24 pm

Die Elbin lächelte bei Clios Kampfgeist, den sie immer wieder bewunderte. Vielleicht lag es daran, das Clio in Mittelerde herumreiste und sie selbst zu Hause blieb. Ruhig wartete sie ab bis sich der Wirbelsturm wieder beruhigt hatte. 
Etwas das sie von Clio unterschied, sie war immer die ruhigere gewesen, aber das konnte sich rasch ändern wenn sie mit Clio zusammen war benahmen sich beide wie kleine Mädchen und alberten herum. Sie dachte kurz an ihre gemeinsame Zeit im Waisenhaus zurück, es war eine wunderschöne Zeit gewesen. Und nun sollte diese für andere Kinder zu Ende sein? Das wollte sie nicht zu lassen.
Sie verstand Clios Wutausbruch und bewunderte sie für ihren Mut. Plötzlich hatte Sol eine Idee und sagte:,,Noch ist nicht alles verloren, wir können es noch schaffen. Ich nehme die Kinder bei mir auf, bei mir klopfen sie ja jetzt schon an die Tür und die wird immer für sie offen stehen."
Sol wusste noch nicht das sie mit diesen Worten über ihren eigenen Schatten sprang und sich an Verantwortung auflud, aber sie hatte sich entschlossen.
Entschlossen zu kämpfen. 
,,Du machst dir Sorgen um ihn, hmm?“,sagte sie schließlich und legte ihre Hand auf die von Clio. Sie spürte das die Rothaarige etwas bedrückte, das verriet ihr der Klang ihrer Stimme und ihre Mimik. Sol sah sie aus blauen Augen an.

Sie wollte nicht das ihre Seelenschwester sich Sorgen machte. 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Dez 30, 2014 2:34 pm

Clio trank noch einen Schluck Wasser und haute das Glas dann zurück auf den Tisch. "Solgave.. Ich schwöre dir.. Dieses Waisenheim wird NICHT schließen! Dafür sorge ich.."  Dann dachte sie nach. Dieses Waisenheim war ihr Zuhause und ihre ganze Kindheit. Es war ein Zeichen ihrer Freundschaft zu Solagve und sie schwor sich, dass sie alles geben würde..
"Wieso soll es überhaupt geschlossen werden? Und wer sind die Verantwortlichen? Du tratschst doch immer so gerne.. Du weißt da doch sicher was..." Das war das gute an ihrer Freundin: Sie konnte weder ihren Mund halten, noch ihre Ohren verschließen. Solgave wusste meist über alles Bescheid, was in Minas Tirith los war und das, wo es eine riesige Stadt war. Clio selbst verstand nicht wirklich etwas vom Tratschen, aber sie fand es immer sehr interessant, die neuesten Geschichten aus Minas Tirith von ihrer Freundin geschildert zu bekommen..

Als sie dann an Nehemio dachte, fragte Sol, ob sie sih um ihn sorgte und Clio nickte. "Ich weiß auch nicht... Er hatte soetwas an sich, was mich fasziniert hat... Aber dennoch ist er ein Mensch, allein im Düsterwald... In Thranduils Wald.. Und der Elbenfürst soll nicht gerade gnädig mit Eindringlingen sein..."
Nach oben Nach unten
Nehemio
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 28.08.14

BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Di Dez 30, 2014 5:27 pm

cf: Düsterwald / Nehemios Werkstatt / irgendwo

Lange war der Mensch auf dem weißen Pferd geritten und strich sich nun die dunkle Kapuze vom Kopf, es war später Nachmittag und er fühlte sich müde und erschöpft. Schneeregen schlug sich auf seinem Umhang nieder und Nehemio war froh, das er noch seinen Ledermantel trug, der die Nässe etwas abhielt.

Hier irgendwo musste dieser Buchladen sein, wo er die rothaarige Elbin finden würde, deren Namen er nie vergessen würde. Suchend sah er sich um und stieg schließlich von seinem Pferd ab und streifte Alma die Zügel über den Kopf und führte sie durch die bepflasterten Straßen. Ihre Hufe klapperten laut auf den harten Steinen.
Schließlich hielt er einen Bewohner Minas Tiriths an und fragte diesen höflich nach dem Buchladen. Der Mann antwortete ihm und deutete auf ein Haus das nicht weit von ihnen war. Nehemio bedankte sich und führte sein Pferd zu dem Haus und band es dort an einem Anbindebalken fest, der überdacht war. Dann ging er zur Haustür und klopfte an.


SOLGAVE

,,Das was ich gehört habe, ist das der Vermieter die Preise erhöht haben soll, andere sagen die Nachfolger unser einstigen Waisenhauseltern ginge es Gesundheitlich nicht mehr so gut. Was aber nicht stimmt, ich war erst vorgestern dort und sie sind gesund und munter. Wiederum heißt es das das Haus nicht mehr genügend Platz bietet. Andere kommen wieder mit Geldmangel und einige sehen es als Platzverschwendung und ähnliches.", erzählte Solgave und sie verzog das Gesicht bei dem Wort Platzverschwendung. Wie wütend war sie gewesen als sie es gehört hatte, schließlich war es ihr Zuhause gewesen! Solgave war so gleich zu dem Jenigen hingegangen und hatte diesen zusammengefaltet. Danach war sie wütend aus der Taverne gegangen.

,,Das klingt nicht nach Gastfreundschaft wie man sie kennt.",sprach sie und sah ihre Seelenschwester an. Sie nahm deren Hand und drückte diese sanft. Plötzlich klopfte es und sie rief:,,Tretet ein, ich komme gleich!"
So gleich hörte man das leise knarren der Tür und das Geräusch von schweren Stiefeln. ,,So ich sollte mal den Kunden nicht warten lassen, willst du mitkommen?",sagte sie und lächelte breit. Sie wusste wie neugierig Clio sein konnte.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Mi Jan 07, 2015 12:27 am

Clios Grinsen wurde immer breiter, je mehr Klatsch und Tratsch sie von ihrer Schwester hörte. Erst, als sie geendet hatte, wurde Clios Gesichtsausdruck wieder ernst:"In Ordnung... Morgen bringst du mich zu den Eigentümern und ich werde mit ihnen reden, gut? So schnell werden wir uns nicht zufrieden geben.. Und wenn ich zu König Elessar gehen muss!" ((das wäre eigentlich cool xD))

Als Solgave auch einsah, dass Thranduil nicht sehr gastfreundlich war, erwiderte Clio:" ja eben... Aber ich muss auch noch zu ihm.. Ich will an seinen Hof und ihn fragen, ob er etwas über meine Eltern weiß..." Sie seufzte ein wenig. Hoffentlich würde der Elbenkönig freundlicher zu ihr sein, schließlich war sie auch eine Elbin und hatte damit schon einmal einen Vorteil.

Als das Klopfen ertönte, sah Clio auf, doch dann meinte Solgave, es sei ein Kunde und Clios Gesichtsausdruck wurde wieder normal. Sol fragte, ob Clio mitkommen wollte, doch diese schüttelte den Kopf: "Nein, danke... Deine Bücher sind mir leider wirklich egal." Sie lachte ein wenig und stand dann ebenfalls auf und sah aus dem fenster,während Solgave den Kunden bediente.
Nach oben Nach unten
Nehemio
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 28.08.14

BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   Fr März 13, 2015 12:33 pm

Nehemio wartete geduldig auf die Inhaberin des Ladens und sah sich um. In einem Regal standen Bücher in ledernen Einbänden. Auf manchen waren Blattgoldverzierungen. Er hob die Hand und wollte schon der Versuchung nachgeben über die Einbände zu streichen doch im letzten Moment riss er sich zusammen, schließlich war er nicht wegen Büchern hier.
Schon hörte er Jemanden kommen und eine Stimme die fragte: " Was kann ich für euch tun?"

Er drehte sich um und erblickte eine blonde, große Frau deren Augen leicht schräg waren. Diese sahen ihn freundlich an. "Mir wurde gesagt ich könnte hier eine Frau mit dem Namen Clio antreffen.",sagte er knapp und ließ dann seinen Blick wieder durch den Raum schweifen.

"Da habt ihr Glück mein Herr sie ist gerade bei mir zu Besuch. Dürfte ich euren Namen erfahren,damit ich es ihr ausrichten kann?",sprach die blonde Frau. "Ich bin Solgave.",stellte sie sich dann noch vor.

Nehemio nickte und antwortete: "Mein Name ist Nehemio." Mehr sagte er nicht. Solgave nickte und verschwand in einem anderen Raum.

SOLGAVE

"Clio, es will dich Jemand sprechen.",sagte sie zu ihrer Seelenschwester und lächelte geheimnissvoll. "Rate mal wer es ist.",fuhr sie fort und grinste Clio an.


___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus   

Nach oben Nach unten
 
Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Solgaves Bücherwerkstatt und kleine Apotheke und Haus
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» (Planung)Das Haus Anubis
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Minas Tirith-
Gehe zu: