Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Stadtplatz & Straßen von Edoras

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mo Jul 11, 2016 8:34 pm

Mit einem Mal sah Ceridwen von ihrer Arbeit auf. Etwas tat sicv. Sie wusste zuerst nicht worum es sich handelte, doch dann nahm sie wahr wie die Menschen, die um diese frühe Zeit unterwegs waren, ihr Verhalten änderten. Es war als gehe etwas Ungewöhnliches in der Stadt um und wie eine Welle verhielten sich die Bewohner anders.

Die Nandorelbe sah sich suchend um, doch zuerst sah sie nichts dergleichen. Dann nahmen ihre feinen Sinne Etwas wahr. Ein vertrauter Geruch stieg in ihre Nase, doch zuallererst waren es ihre Elbenohren, die die Geräusche hörten. Sie runzelte die Stirn. Diese Geräusche hatte sie hier nicht erwartet.
Doch dann schweifte ihr Blick umher und traf eine kleine Gestalt, die sich durch die Menge stahl. Es grenzte an ein Wunder dass das Kind nicht aufgehalten worden war, denn dieses Kind war niemand anderes als die kleine Orkin, die Ceridwen im Goldenen Wald in Amarillas Obhut zurück gelassen hatte:

Morgon!

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mo Jul 11, 2016 8:53 pm

Der jungen Orkin war gar nicht aufgefallen das sie doch bemerkt worden war, doch warum griff sie keiner an? Egal, nicht darüber nachdenken, dachte sie. Sie wollte einfach nur diesem vertrauten Geruch folgen... Sie lief nun wieder auf allen Vieren, die Nase am Boden und die Ohren zur Seite geklappt. So konnte sie hören, sehen und riechen zur gleichen Zeit, um ja nicht die Spur zu verlieren die sie aufgenommen hatte.
Der Geruch wurde intensiver je länger sie so durch die Straßen lief...Beinahe wäre sie mit Ceridwen zusammengestoßen, oder eher gesagt mit ihren Beinen, da Ceridwen skizzierend dagesessen hatte. Hier war der Geruch jetzt eindeutig am intensivsten und Morgon schnüffelte die Beine ab über die sie gerade mehr oder weniger gestolpert war. "Ha-hallo?" sagte sie leise und hätte Ceridwen fast ins Knie gebissen weil sie seit Tagen nichts mehr gegessen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mo Jul 11, 2016 9:10 pm

Ceridwen entwich ein Lachen als sie Morgon sah und diese dann auf allen Vieren auf sie zu kam, des weiteren schnupperte sie an den Beinen der Elbe und murmelte ein unsicheres Hallo.
Die Nandor grinste und antwortete: "Hallo Morgon! Ich hätte nicht erwartet dich hier in Edoras zu sehen - wobei ich es mir eigentlich hätte denken sollen.
Die arme Amarilla! Wahrscheinlich macht sie sich in diesem Moment Vorwürfe und Sorgen, da du nicht mehr bei ihr bist?!
"
Ihre Stimme schwankte zwischen amüsiert und besorgt. Ich hätte ahnen müssen dass sie mir folgen würde!, schalt sie sich selbst. Dann berührte sie die Ohren der Kleinen und kraulte sie etwas.
Vorsichtig sah sie sich um, doch die Männer schienen sie zu ignorieren.

"Wir sollten meine Räume aufsuchen, Morgon! Dort wird deine Rasse niemandem auffalen! ", warnte sie leise und erhob sich. Sie packte Stift und Logbuch in die kleine Tasche, die sie bei sich trug und hielt Morgon etwas Trockenobst hin. Sie sah ausgehungert aus.

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mo Jul 11, 2016 9:23 pm

Dankend nahm Morgon das Trockenobst an, denn sie hatte in den letzten Tagen kaum Zeit zum essen da sie sich beeilen wollte. Denn was wäre wenn sie später gekommen wäre? Wäre Ceridwen dann womöglich schon weitergezogen? Nein das hätte sie nicht riskieren können. Aus diesem Grunde hatte sie das Essen erst einmal außen vor gelassen und sich darauf konzentriert ihre Spur und ihren Weg nicht zu verlieren. Während sie an einem Stück getrockneter Ananas schmatzte stahl sich ein verschmitztes Lächeln auf ihr Gesicht. "Ich glaube nicht das sich Amarilla Sorgen macht liebe Ceridwen" sagte sie freundlich und hielt die Hand wieder auf um noch mehr von dem köstlichen Obst zu bekommen. "Ich habe ihr eine Nachricht dagelassen, ich hoffe nur sie kann sie lesen... " Ihre Augen huschten nervös in ihren Höhlen umher so als hätte sie etwas ausgefressen.
"Ich bin so glücklich dich gefunden zu haben, ich bin fast die ganze Zeit durchgelaufen!" Sie zeigte ihre Füße und Hände auf denen einige Abschürfungen und Blasen zu sehen waren. "Aber für dich wäre ich sogar bis ans Ende der Welt gelaufen!" sagte sie stolz und kuschelte sich an sie. Was die anderen denken könnten war ihr eigentlich völlig egal, nur Ceridwen schien sich damit etwas unwohl zu fühlen so auf dem Präsentierteller zu sitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mo Jul 11, 2016 10:05 pm

Ceridwen hörte Morgon zu und griff zeitgleich in ihren Beutel und holte eine Handvoll getrocknete Erdbeeren heraus. Sie gab sie der kleinen Orkin und wandte sich zum Gehen.
Sie bedeutete der kleinen Orkin ihr zu folgen und machte sich auf den Weg zu ihrem Quartier bei den Kasernen. Dort, so nahm sie sich vor, würde sie Morgon etwas Unauffälliges zum Ankleiden geben, so dass sie in der Stadt weniger auffallen würde. Was Wulfgar zu Morgon sagen würde, würde er die Beiden treffen, mochte sich die Nandorelbe gar nicht erst ausmalen. Ein kurzer Stich durchzuckte ihr Herz als sie sich vorstellte wie der Rohir sie ansehen würde. Mit einer Mischung aus Verachtung und Verletzung. Nein, das wird nicht geschehen!, sagte sie sich.

Sie antwortete Morgon lächelnd: "Das ist gut, ... Ja, gut. Mhm, dann bedanke ich mich dafür bei Dir. Ich gebe zu dass mir unwohl dabei ist dich verstecken zu müssen, doch für den Moment geht es nicht anders.
Und ich habe dich auch sehr gern, kleine Orkin.
"
Sie gab es zu und war sich nicht sicher wie Morgon reagieren würde. Doch leider konnte sie darauf nicht achten. Es war für die Sicherheit aller wichtig, dass Morgon sich tarnte und kein Aufsehen machte. Füe sie selbst, für Ceridwen und den Rest der Stadt.
Die Elbe wollte sich nicht ausmalen was geschehen könne.

Ceridwen folgte der Straße zu den Kasernen und sah sich hin und wieder nach Morgon um. Sie mied die mittlerweile befüllteren Wege und schob sich dann durch das Tor zu den Kasernen.
Die Wache dort musterte Morgon mit hochgezogenen Augenbrauen, doch Ceridwen improvisierte.
"Eine Abgesandte. Ich soll sie bei mir behalten.", sagte sie und nahm Morgon am Arm. Erst als die beiden das Frauenhaus erreicht hatten und vor Ceridwens Zimmern standen, ließ sie sie los und zwinkerte ihr zu. Geschafft!

----> zur Kaserne der Rohirrim

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mo Jul 11, 2016 10:16 pm

Morgon war beeindruckt und genervt zugleich. Einerseits beeindruckte sie der Argwohn der Rohirrim, andererseits aber war sie nicht sehr angetan davon sich hier tarnen zu müssen. Immerhin war Ceridwen nicht böse das sie ihr gefolgt war, nein sie gab ihr von ihrem Obst und jedem der sie auf Morgon ansprach wusste die nette Elbin etwas entgegenzusetzen. So ließ sich Morgon auch am Arm führen, wie eine Gefangene beinahe kam sie sich vor, aber auch das ließ sie über sich ergehen um bei Ceridwen bleiben zu dürfen. Morgon wusste nicht was eine Abgesandte ist, doch da Ceridwen sie gleich weiterschob und dazu noch am Arm, verstand sie es so das sie gerade als eine Art Gefangene in die Kaserne eingerückt war. "Egal" sagte sie sich leise und hüpfte beinahe an der Hand ihrer großen Freundin. Obwohl sie ausgehungert war und auch Verletzungen hatte, hatte sie Kraft und Energie genug um noch wie ein Gummiball an ihrer Hand herumzuhüpfen.
Als sie dann letztendlich vor dem Frauenhaus standen sah Morgon zu Ceridwen hoch. "Hier wohnst Du? Hier gibt es ja gar keine Bäume!" Sie war entsetzt, da sie dachte es würde an diesem Ort genauso aussehen wie im goldenen Wald, doch dem war nicht so.

-----> zur Kaserne der Rohirrim
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Di Sep 20, 2016 11:35 pm

Das Tor --->

Ceridwen folgte den Straßen Edoras bis sie mit Morgom den Stadtplatz erreichte. Einige Stände standen hier von den Häusern rund herum. Durch den raschen Aufbruch der Soldaten war der Markt nicht ganz vergessen und die wichtigsten Geschäfte blieben geöffnet.
Einige Aufruhr herrschte in der Stadt; geschäftiges Treiben hier und da. Bekannte und weniger bekannte Gesichter streiften Ceridwen's Blick.
Sie wandte sich nach rechts. Einem Schneider zu. Dort blieb sie einen Augenblick stehen, besah sich die Frau im Inneren des Gebäudes, dessen Türe offen stand, und griff nach den wenigen Goldstücken welche ihre Tasche füllten.
Sie hatte in aller Eile danach gegriffen bevor sie das Gasthaus verließen und so hing die schmale Ledertasche nun an ihrer Hüfte.
Ceridwen zählte das Geld, nickte zufrieden und betrat das Haus. Morgon an der Hand führend schritt die Elbe durch den Türrahmen und wurde von warmer Luft empfangen. Der Vorraum wurde von einer hölzernen Theke dominiert; ein Durchgang war dahinter zu sehen. Der Raum war angefüllt mit Stoffmustern und Bändern.
Ceridwen trat auf die Frau - hierbei handelte es sich zweifelsfrei um die Herrin des Hauses - zu und gab an, Hemden in Kindergröße zu benötigen.
Die Dame nickte, musterte Morgon eine Weile lang still, stirnrunzelnd. Bevor sie jedoch Zweifel bezüglich der Herkunft des Kindes überkommen mochten, redete Ceridwen auf sie ein und ernetete Erfolg.
Tatsächlich waren zwei Hemden übrig, welche nicht abgeholt worden waren. Sie passten nicht ganz perfekt, waren jedoch für den Anfang recht passabel. Die Elbe schien zufrieden. Ihre Nähkünste würden ausreichen das Hemd an der Taille zu schmälern.

Wenig später verließ Ceridwen den Laden, zwei Hemden im Gebäck, etwas Geld weniger in den Taschen. Sie sah sich um, runzelte die Stirn und dachte nach. Dann machte sie sich auf den Weg zum Schuster.
Das Projekt 'Orkkind' kann beginnen!, ermutigte sie sich selbst und begann im Geiste eine Liste anzufertigen mit Dingen die besorgt werden wollten.
Wenn Wulfgar zurückkehrte wollte Ceridwen aus Morgon ein ansehnliches, zumindest aber ordentliches, Kind gemacht haben.

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Mi Sep 21, 2016 8:45 am

Morgon fand das was sie da gerade erlebt hatte sehr faszinierend. Artig war sie Ceridwen natürlich gefolgt, hatte sich die Menschen in Rohan im Vorbeigehen angeschaut und war keinen einzigen angesprungen, hatte niemanden gebissen oder angeleckt! "Das mache ich ganz gut!" dachte sie bei sich und ließ sich auch ohne Murren vermessen als die Schneiderin ihre Maße nahm. Lediglich hier und da zuckte sie kurz zusammen als sie ihr mit der Nadel gefährlich nahe kam. 
Nicht lange dauerte ihre Aufenthalt dort, doch war Morgon froh als sie den Laden wieder verlassen hatten. Sie fühlte sich in solchen engen Räumen einfach nicht besonders wohl und genoss es lieber sich draußen zu bewegen. "Was machen wir jeeeetzt?" wollte sie wissen und nahm Ceridwen vor dem Laden wieder an die Hand. "Gehen wir etwas essen? Mein Magen knurrt soooo schlimm und wenn ich nicht bald etwas kriege dann fange ich mir an ein Bein abzunagen!" Sie grinste und fing beinahe an wieder herumzuhüpfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Fr Sep 23, 2016 2:28 pm

Ceridwen bemerkte die Stimmung der jungen Morgon genau, denn mittlerweile kannte sie diese gut genug um solche Arten zu erkennen. So antwortete siw mit einem Nicken, dass sie Morgon etwas zu Essen besorgen würden, um im weiteren Verlauf einige Bücher und etwas Pergament zu beschaffen.
Ceridwen gedachte schon einmal mit dem Alphabet anzufangen bis sie Morgon und Wulfgar wirklich miteinander bekannt machen könne.
Sie würden sich die Zeit mit den Büchern vertreiben, die Ceridwen zu kaufen gedachte.
Doch nun galt es zuerst beim Bäcker etwas Essbaren zu kaufen, damit das Kind Ruhe gab und die Elbe in aller Zeit nach den richtigen Gedichtsbänden suchen könne.
Sie erinnerte sich an ihre eigenen Jugend, als ihr Vater ihr das Lesen beibrachte und dachte zurück an die langen Abende und Nächte unter Sternenhimmeln.
Sie schob die Gedanken bei Seite und machte innerlich eine wegwerfende Geste. Ihr Blick wandte sich den Häusern ringsum zu und so begann sie den Weg zum Bäcker anzutreten.
Nach einigen Abbiegungen erreichten sie das mittelhohe Gebäude, aus dem ein köstlicher Geruch nach frischem Brot strömte, denn es war nich recht früh am Tage, so empfand es die Elbe.
Sie schritt auf das Haus zu, welches wie alle in Edoras eine wilde Romantik ausströmte und erneut wanderte ihre Gedanken ab. Sie schwirrten um die Frage wie alles wohl verlaufen wäre mit Wulfgar, hätte die Elbe Morgon nicht getroffen oder wäre diese in Lothlórien geblieben.
Sicherlich machte man sich im Goldenen Wald Gedanken, nun, da die in Obhut gegebene junge Orkin verschwunden war.

Der Bäcker entpuppte sich als eine Frau, welche das Tagewerk ihres verstorbenen Gatten übernommen hatte und von ihren zwei Söhnen unterstützt wurde. Ceridwen war sich sicher, dass jene Söhne bald das Geschäft übernehmen und die Frau in den Ruhestand gehen würde.
Oder erneut ehelichen! Wenn man der Lage einer alleinlebenden Frau in diesen Zeiten gedenkt!, kam es Ceridwen in den Sinn, doch die Nandorelbe versuchte den Gedanken abzuschütteln. Er führte sie nur erneut zu dem Rittmeister, den sie vermisste.

Ceridwen wandte sich an die Bäckersfrau. Mit einem freundlichen Lächeln bestellte sie zwei kleine Brote, eines davon mit Zwiebeln. Sie hoffte auf der anderen Seite des Weges etwas Käse erwerben zu können für das Brot.
Als die Dame den Preis nannte, zog die Nandor die Augenbrauen zusammen, zahlte und nahm die Ware. Sie reichte eines der Brote an Morgon und biss von Ihrem ab.

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Sa Sep 24, 2016 8:50 pm

So ausgehungert wie sie war schnappte sich Morgon das Brot sofort und hätte beinahe Ceridwen in die Hand gebissen wenn diese sie nicht vorher schon weggezogen hätte. Bisher war Morgons Erziehung tadellos verlaufen doch wenn es etwas zu Essen gab war sie teilweise noch so ungehalten das das orkische Verhalten zu Tage trat.  Nachdem sie ihrer elbischen Freundin beinahe in die Hand gebissen hatte schaute sie etwas scheu, biss aber sofort davon ab um sich nicht entschuldigen zu müssen. Würde Ceridwen das bemerken? Das das sie der Konsequenz aus dem Wege ging?
Artig und ohne jemandem im Weg zu stehen setzte sich Morgon auf ein kleines Mäuerchen und verputzte in Ruhe das ihr gereichte Brot. Es hatte natürlich kaum einen Wimpernschlag lang gedauert und davon waren nur noch ein paar Krümel über.
Mit einem lauten Rülpser beendete Morgon ihr Mahl und rieb sich das Bäuchlein. "Na? Was machen wir jetzt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   Sa Sep 24, 2016 10:33 pm

Ceridwen zog überrascht die Augenbrauen in die Höhe und sah dann tadelnd auf Morgon hinab als diese so rasch nach dem Brot schnappte und beinah' die Hand der Elbe erwischt hätte.
Sie beobachtete wie Morgon sich ein Stück abseits auf ein Mäuerchen da niedersetzte und das Brot verschlang; dies wurde von einem Rülpsen gefolgt, was Ceridwen mit einem strafenden Räuspern quittierte.
"Wir werden nun einige Bücher für Dich kaufen!", erklärte sie motiviert und setzte sich ebenfalls nieder.
Ihr war bewusst, dass Morgon wieder hibbeliger werden würde, doch dies gedachte sie zu ignorieren, denn sie aß ihr Zwiebelbrot.
Erst als dies getan war stand die Nandorelbe wieder auf, richtete ihr Gewand und griff nach der Ledertasche mit den Hemden, welche neben ihr gestanden hatte während sie gespiesen hatte.
Sie sah zu Morgon und streckte ihr die Hand entgegen um zu verdeutlichen, dass es bun losgehen würde.

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   So Sep 25, 2016 8:28 am

Eine Weile lang starrte Morgon nur auf die ihr entgegen gestreckte Hand mit einem Blick, der wohl sagen sollte "Was willst du von mir?" Doch dann verstand sie es, leckte sich ihre Hand noch einmal ab und befreite sie so von Kekskrümeln, bevor sie sie Ceridwen dann ebenfalls entgegenstreckte. 
"Bücher kaufen? Wozu brauche ich denn Bücher? Als ich noch ganz klein war habe ich die immer zerfetzt..." Ein träumerischer Gesichtsausdruck legte sich in Morgons Mimik als diese an diese alten Zeiten dachte. Oh ja, was hatte sie in Mordor schon alles angestellt... Bücher zerfetzen war damals das Lieblingsspiel von ihr und ihren Geschwistern. Wann immer sie eines erwischten waren Minuten später nur ein angefressener Umschlag und viele Papierfetzen übrig. Wenn sie das allerdings mit den Büchern machen würde die Ceridwen ihr wohl kaufen wollte dann würde es sicher Ärger geben denn ganz offenbar war die Elbe darauf bedacht Morgon eine gute Erziehung zukommen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   So Sep 25, 2016 11:00 am

Ceridwen sah auf Morgon hinab und sah wie diese einen verträumten Gesichtsausdruck bekam nachdem sie erwähnt hatte, dass sie in früherer Kindheit alle Bücher zerfetzt hätte. Ceridwen rollte mit den Augen. Sie hatte etwas Ähnliches schon befürchtet. Doch siw würde dies nicht zulassen.
Sie antwortete:
"Wir werden Bücher für Dich kaufen, damit ich dich das Lesen lehren kann. Und diese Bücher werden nicht zerstört!".
Die Stimme der Elbe war entschieden als sie diese Worte sprach. Dann ergriff sie Morgons kleine Hand und begab sich auf den Weg zum Stand, welcher Bücher anbot. Hierfür mussten Beide ein wenig durch die Straßen der Stadt laufen und durchquerten eine ganze Weile Edoras.
Erst als die Sonne den Zenit erreichte, sah Ceridwen den Laden vor sich. Sie besah sich die Hütte, welche etwas verschroben auf die Elbe wirkte. Doch als sie den Laden betraten, lächelte Ceridwen zufrieden als sie den Besitzer sah.
Er sah freundlich aus. Sie befragte ihn nach verschiedenen Schriften, welche er teilweise in Pergamentrollen oder in Büchern vorrätig hatte.
Mit einem Stapel dieser Werke unter dem Arm setzte sie sich vor dem Laden auf eine Bank und begann damit, alles in ihrer Tasche zu verstauen.

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgon o Mordor
Morgon - Anhängsel mit Schlappohren
avatar

Anzahl der Beiträge : 2670
Anmeldedatum : 30.05.16

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   So Sep 25, 2016 11:43 am

Doch wo war Morgon abgelieben? Während Ceridwen die Sache in ihrer Tasche verstaute hatte sich die kleine abenteuerlustige Morgon aus dem Staub gemacht- nicht weit natürlich aber sie hatte die kurze Unaufmerksamkeit der Elbin genutzt und sich an den nächsten Stand geschlichen. Unweit der Hütte mit den Büchern, die einige Waren feilgeboten hatte, befand sich nämlich, etwas versteckt in einer Seitengasse noch ein kleinerer Stand der alles mögliche an Lebensmitteln anbot. Von Obst und Gemüse über belegte Brote bis hin zu feinsten Backwaren war alles vertreten. Sogar Fisch wurde in allen Varianten angeboten. Geräuchert, gekocht, roh...
Morgon spähte aus ob der Besitzer des Standes zufällig in der Gegend war- doch der Stand schien verlassen. Offenbar legte dessen Besitzer gerade eine kleine Mittagspause ein. Eine fantastische Gelegenheit! Schnell wie ein geölter Blitz huschte Morgon heran und probierte von so ziemlich allem was auslegt war- schmatzend saß sie nun inmitten der Waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ceridwen
i súle taurion - des Waldes Atem
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 23.05.16
Alter : 22

Charakter der Figur
Alter: 3194 Jahre
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   So Sep 25, 2016 7:27 pm

Zu dem Zeitpunkt als Ceridwen die Abwesenheit Morgons bemerkte  - dies geschah recht schnell - schlich sie auf einen anderen, kleinen Wagen zu und tat sich an den dort liegenden Waren gütlich.
Ceridwen zog die Augenbrauen zusammen und sah zornig auf Morgon, stand auf und schritt auf die Orkin zu. Mit den Händen in die Hüften gestemmt stand die Elbe schließlich vor der Jungorkin und sah auf sie nieder.
"Morgon!", rief sie erzürnt und mittellaut, so dass einige Menschen sich in ihre Richtung umwandte . Auch der Besitzer der Waren drehte sich zu den Beiden um und riss die Augen auf.
Eilig kam er auf die Beiden zu und zeterte wütend auf Morgon nieder, immer wieder einen wütenden Blick auf Ceridwen werfend.
Er machte die Elbe von der Seite an, sie habe nicht auf das Kind Acht gegeben und solle die Waren bezahlen. Ceridwen schnaubte und wollte antworten, doch jemand kam dazwischen.
Ein Soldat, Ceridwen kannte ihn nicht, trat zu ihnen, besah sich die asiatisch und lachte dann laut. Seine Stimme war rau.
"Grimbold, was schreit ihr eine Dame denn so an? Habt Ihr Eure Erziehung denn ganz vergesse ?
Ich kenne diese Elbenfrau; sie war in Begleitung von Rittmeister Wulfgar.
", erklärte er, doch der Händler fauchte wütend: "Es ist mir egal wer sie ist! Und wenn sie die Königin von Gondor wäre! Dieses Gör hat meine Waren gestohlen! Seht, sie sitzt noch dort! Inmitten meiner Waren! Alles angefasst!"
Der Soldat und der Händler begannen zu diskutieren; lange dauerte es bis die beiden Männer ruhiger wurden.
Ceridwen sah dem Treiben mit gerunzelter Stirn zu, folgte dem lauten Gespräch des Soldaten und des Hündlers. Morgon schenkte die Elbe in diesen Momenten keine Aufmerksamkeit. Sie war enttäuscht. Ja, regelrecht erzürnt.
Doch die kleine Orkin sollte Glück haben, denn dem Soldat gelang es, den Händler soweit zu beruhigen dass er von einer Bezahlung seiner Waren absah und griff Ceridwen leicht am Arm.
Er warf Morgon einen Blick entgegen und führte Ceridwen an den Ständen vorrüber bis zur Kaserne der Königlichen Garde.
Die Elbe war besorgt und dankte dem Soldaten mehrfach, der zur Sicherung der Stadt in Edoras geblieben war. Er berichtete der Nandor, dass er auf ihren Rang hingewiesen habe als Gast der Königlichen Garde und Händlerin. Überraschend kam dies für Ceridwen, denn sie hatte schließlich nichts Besonderes getan, noch war sie ein eingeladener Gast der Garde gewesen.
Er verabschiedete sich rasch, nachdem sie die Kaserne erreicht und die Tür zu Ceridwens Räumen geöffnet hatten.
Ceridwen sah ihm dankbar nach, dann wandte sie sich an Morgon, nahm sie bei der Hand und brachte sie auf ihr Zimmer. Dort ließ sie sie los und legte die Bücher ab.
Dann, immer noch sehr wütend, verließ sie die Räume der Orkin und kehrte in ihre Eigenen zurück.
Sie wollte sich Gedanken machen.


---> Kaserne der Königlichen Garde

___________________________________________




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stadtplatz & Straßen von Edoras   

Nach oben Nach unten
 
Stadtplatz & Straßen von Edoras
Nach oben 
Seite 11 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen
» Straßen der Stadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Edoras-
Gehe zu: