Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Länderei der Rabenschwarz

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Di Nov 13, 2018 2:12 pm

James war glücklich und erschöpft. Als Neylien ihm sagte es wäre Zeit für das warme Wasser, nickte er lächelnd. "Ich werde es dir das nächste mal verbieten dich auf den kalten Boden zu legen" sagte er sarkastisch lächelnd. Dann trennte er sich von ihr und half ihr auf. Es war unglaublich mit dieser Frau zu schlafen, jedes mal aufs neue. Sanft küsste er sie und reichte ihr die Hand um in die Badewanne zu steigen. Erst  als sie drinnen war, stieg auch er in das warme Wasser und schruppte ihren Rücken mit einem Schwamm und auch den Rest.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Di Nov 13, 2018 3:18 pm

Als er sich ihr entzog musste sie kurz aufkeuchen. Es hätte sie fast dazu gebracht erneut Lust zu bekommen. Dankend nahm sie seine Hand an und langsam stieg sie ins warme Wasser, wartete ungeduldig auf ihren Liebsten. Sie genoss seine Nähe so ungemein und wurde etwas rot als er begann sie zu waschen, was sie ihm gleich tat als sie sauber war.
Neylien strich über seine Haut, liebkoste sie zwischendurch. Doch beeilte sie sich ein wenig, immerhin würde das Fest bald beginnen. Das Essen duftete schon durch die ganze Festung.

___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Di Nov 13, 2018 7:27 pm

James genoss es sehr das sie ihn wusch, auch ihre kleine Neckerein. Aber leider mussten sie bald aus dem Wasser gehen, denn das Fest wartete auf sie. "Komm meine Liebe. Du hast mich bestimmt noch öfters in der Wanne" sagte er lächelnd und küsste sie. Er stand auf und ging aus dem Wasser, trocknete sich ab und ließ es nicht dabei etwas für Neylien zu Posen. Sie war ja sonst auch immer so fies zu ihm. 

Dann zog er sich das Hemd und die Hose an die Neylien für ihn mitgenommen hat. Das schmutzige Gewand würde bestimmt gereinigt werden. "Freust du dich aufs Fest?" wollte er wissen. "Du kommst jetzt schon sehr gut bei deinem Volk an. Ich  bin sehr stolz auf dich. Du meisterst das alles wunderbar"

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Di Nov 13, 2018 7:56 pm

Neylien erwiderte seinen Kuss zärtlich, sie wäre gerne noch länger in der Wanne geblieben. Aber ihr Verlobter hatte Recht und so stieg auch sie aus der Wanne. Natürlich sah sie ihm dabei zu wie er sich trocknete, er hatte wirklich einen schönen Körper. Sie fragte sich schon manchmal womit sie dieses Glück verdient hat. Gerade als er sich die Hose und das Hemd anzog, stand Neylien unschlüssig vor 2 Kleidern.

Entweder würde sie das Schwarze tragen oder ein Rotes mit schwarzen Verzierungen, und definitiv freizügiger, dieses hatte die Schneiderin für sie gemacht als das Weiße mit roten Verzierungen zerstört wurde. "Danke Liebster, ich habe es wohl im Blut. Aber sag mir welches sollte ich anziehen?", fragte sie ihren Verlobten und besah sich beide Kleider sehr kritisch.

___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 1:36 pm

Kleider Auswahl? Na da half er ihr gerne, auch wenn er gegen sie aussehen würde wie ein Bauer. "Ich finde das rote schmeichelt dir ungemein. Ich werde dabei wohl auf dich aufpassen müssen" Sanft küsste er ihre Wange. "Du wirst mich in den Schatten stellen. Der Bauer und die schöne Maid." Er lachte heiter und blieb bei seiner Wahl. 

Bald kam auch schon eine Magd und teilte mit das alles bereit ist. 

"Nun gut meine Lady. Wollen wir? " sagte James. Er würde sich den Abend zurück halten, es war ihr Volk und sie hatte das sagen.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 2:06 pm

Das Rote also, Neylien grinste frech. Natürlich war es dieses, aber musste sie gestehen das es auch ihr Favorit war. Kurzerhand zog sie es an, es ging ihr knapp an die Knie und die Ärme waren frei. "Vermutlich werdet ihr das mein Herr.", meinte sie frech grinsend. Es stand ihr ausgezeichnet und sofort kam ihr ein sinnlicher Tanz in den Kopf den sie heute Abend tanzen könnte. Doch wäre ihr Liebster davon begeistert?

"Ich finde nicht das ihr ausseht wie ein Bauer ...", meinte sie und ging auf ihn zu, spielte mit seinem Bändel. Nein wirklich er sah keineswegs wie ein Bauer aus, zumindest nicht für sie. Für sie war er der schönste Mann in ganz Mittelerde. Gerade als sie ihm noch einmal einen sinnlichen Kuss geben wollte, kam eine Magd herein die berichtete das alles vorbereitet war, selbst die Dorfbewohner hatten sich schon versammelt.

"Gerne!", freute sich die junge Frau und ging, bei ihm eingehakt, auf den Hof. Dort wurde sie von ihrem Volk begrüßt. Mit Dankbarkeit in ihren Augen lachte Neylien und zündete das Feuer an. Selbst Spielleute hatten sich versammelt und fingen bei den ersten Flammen das Spielen an. Sofort trieb es Neylien zum Tanz, doch die Dorfbewohner hielten sich zurück. Etwas das der jungen Frau missfiel, sie aber keineswegs war sie wütend auf sie. Einen nach dem Anderen zog sie die Leute auf den Platz, wollte ihnen zeigen das es in Ordnung ist sich zu amüsieren.

Wenig später hatte es die Leute gepackt und jeder lachte und feierte ausgelassen. Neylien strahlte über das ganze Gesicht. Nun würde eine bessere Zukunft für alle beginnen! Es dämmerte bereits und die Spielleute legten eine Pause ein. Die Meisten aßen nun auch, wie auch die Braunhaarige. Allerdings verfolgte sie einen Plan, wenn die Nacht vollends eingebrochen war würde sie tanzen.

Doch zuerst verkündete sie das Ralath der neue Stadthalter von Rabenschwarz werden würde, etwas das den Dorfbewohnern sehr gefiel. Dieser wehrte sich allerdings zu beginn, er wäre diesem Posten nicht würdig. Neylien redete ihm aber Gut zu und er ergab sich ihr.

Es war eine wundervolle Feier, bei der sie ihren Verlobten keine Sekunde lang aus den Augen ließ. Lüstern lächelte sie ihn an, allmählich wurde es Zeit. Sie ging zu den Spielleuten, wünschte sich ein spezielles Lied und stand wenig später alleine vorm Feuer. Die Musik begann und sie ließ sich mitziehen, tanzte ihren sinnlichen Tanz. Ein jeder war gebannt von der schönen Lady, James' Feuergeist zeigte sich nun wieder.

Natürlich ließ sie es sich nicht nehmen ihn dabei anzusehen, ihm zu zeigen was er da genau hatte, so wie jedem Anderen. Immer wieder tanzte sie auf ihn zu, nur um sich im nächsten Moment wieder wegzudrehen und davon zu gleiten. Ob er sie beim nächsten Mal 'fangen' würde um sie davon abzuhalten wieder zu fliehen und weiter zu tanzen?


___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 2:20 pm

James war die ganze Zeit über an ihrer Seite, unterstütze sie und gab ihr Ratschläge wenn sie die Ettikete vielleicht vergessen hatte. Doch im großen und ganzen meisterte sie alles allein. Selbst die Menge in den Bann zu ziehen und zu tanzen schaffte sie allein. Einmal tanzte er sogar mit ihr um auch die Leute zu ermutigen und nicht in den glauben zu lassen, James hätte was dagegen. Nein ganz im Gegenteil. Er tanzte mit ihr.

Das Essen wurde bereitet, sehr zur Freude des ausgehungerten Volkes. James hielt sich zurück, aß wenig und gab etwas den Kindern weiter die sich nicht zu den Tischen wagten. Er sorgte dafür das jeder genug bekam und auch die kleinsten. 

Als der Abend tiefer hereinbrach wurde plötzlich eine Melodie gespielt. James sah auf und sah seine Neylien alleine vor dem Feuer. Sie fing an zu tanzen und ab diesem Moment wusste James, sie war sein Feuergeist, die die er so liebte. Er ließ sich den Tanz gefallen, wobei sie doch immer wieder neckisch an ihn herantrat und dann wieder von ihm weg tanzte. Er lächelte ebenso lüstern und nach einigen Minuten fing er sie irgendwann und zog sie in einen langen, intensiven Kuss der ihr sagen sollte das er sie liebte und ihm gehörte. Dann tanzte er mit ihr zusammen, dass wollte er sich nicht nehmen lassen.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 8:59 pm

James' liebevolle Art mit den Kindern umzugehen wärmte ihr Herz und in ihr wuchs der Wunsch eines eigenes Kindes. Leicht streichelte sie über ihren Bauch, er würde ein wundervoller Vater sein. Da war sich die Braunhaarige sicher. Doch zunächst verwarf sie diese Gedanken, dafür hatte sie noch Zeit, dachte sie.

Sie konzentrierte auf die Feier, auf ihre Leute und darauf das die Hoffnung in jedem anfing zu keimen. Bis es dann Zeit für ihren Tanz war. Ihr gefiel es wie James ihr dabei zu sah, ob er wohl genauso wie sie Gedanken in eine bestimmte Richtung hatte? Es musste fast so sein, denn er zog sie in einen langen intensiven Kuss den Neylien mit Freuden erwiderte. Glücklich lächelte sie ihn als er in ihren Tanz einstieg, dieser wurde allerdings freudiger, nicht mehr so sinnlich wie davor.

Die Menge um sie herum klatsche, einige tanzten mit ihnen. Bis plötzlich ein greller Schrei das Feiern beendete. Neylien fuhr erschrocken herum, ein Pfeil hatte eine Frau durchbohrt, ihr Kind kniete hilflos daneben. Sofort waren die Wachen alarmiert, woher kam der Pfeil?! Dann folgte ein wahrer Pfeilhagel, viele wurden dabei verletzt oder gar getötet.

"Sofort in die Festung!", schrie Ralath, doch noch ehe sie dort ankamen wurde der Hof von Orks überrannt. Die Männer stürmten auf die Orks zu, Neylien schnappte sich einen Bogen samt Köcher, versuchte mit zu helfen. "Lady Neylien geht in die Festung!", meinte Ralath, doch sie überhörte ihn. Nein! Sie würde nicht weichen!! Gerade war ein Ork dabei ein Kind mit einem Schwert niederzustrecken, doch die Bogenschützin jagte ihm ein Pfeil in den Kopf, holte das Kind achtete aber nicht auf ihre Deckung.

"NEYLIEN!", schrie ihr Hauptmann, ein Feind war an sie heran gekommen und kurz davor ein Schwert auf ihr Haupt zu senken.

___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 9:40 pm

Es ging alles so schnell. Pfeile flogen, Menschen schrien und keiner war wirklich bewaffnet. Es war ein Masaker wo viele ihr Leben ließen. Doch James dachte ebensowenig wie Neylien daran aufzugeben. Er schnappte sich ein Schwert und konnte gerade noch den Hieb abfangen der auf Neylien und ein Kind niedergehen sollte. Er stieß dem Ork in die Seite und kurz darauf folgte schon der Hieb mit dem Schwert und schlug dem Feind den Kopf ab. "Geh!" rief James und versuchte die Orks von den unschuldigen Menschen fern zu halten. 

Es gelang ihm soweit so gut, denn nach und nach kamen auch die Wachen und Verstärkung. Doch einmal achtete James zu wenig auf seine Deckung und so striff ihn ein Schwerthieb in die Seite. Er keuchte auf vor Schmerz, dachte aber nicht daran  zu Boden zu gehen. Er hielt sich die Wunde zu und kämpfte nun mit einer Hand um das Leben einer kleinen Familie, das hinter ihm an der  Mauer kauerte und winselte. Nein, er würde sie nicht sterben lassen, ehe würde er fallen

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

In einem Moment schien Neylien's gesamtes Leben an ihr vorbei zu laufen, doch im nächsten Moment vernahm sie James' Stimme. Sie sah ihn an, ihre Augen waren noch vom Schock geweitet. Sofort schnappte sie sich das Kind und rannte zum Eingang der Festung, dort übergab sie es einer Bediensteten.

Als sie sich umdrehte sah sie wie James von einem Schwerthieb erwischt wurde, sofort schickte sie einen Pfeil los der den Ork tötete. "James!", rief sie und rannte zu ihm, schoss mit ihrem Bogen noch ein paar nähere Feinde. Bei ihm angekommen untersuchte sie sofort die Wunde, sie blutete stark. "Ralath! Bring ihn rein! Er muss sofort versorgt werden!", meinte sie zu ihrem Hauptmann, Panik klang stark aus ihrer Stimme. Der Hauptmann kam dem Befehl nach und Neylien gab ihm noch einen liebevollen Kuss.

"Ich komme nach ...", flüsterte sie und im nächsten Augenblick streckte sie noch ein paar Orks nieder. Sie war wütend, rasend. Die Wachen hatten mittlerweile alle Dörfler in die Festung gebracht und die Tore verbarrikadiert. "Lady Neylien geht! Wir halten die Stellung!", meinte eine Wache, doch sie schüttelte mit dem Kopf. Niemand könnte sie von hier weg bringen bis nicht jeder Ork tot war! Ihre einzigen Gedanken drehten sich um James, für ihn würde sie diese Schlacht überleben, auch wenn es so schien als würden die Orks kein Ende nehmen.

Neylien hatte schon einige kleinere Schnitte als sie vom Hof in die Festung ging. Die Orks waren besiegt, viele flohen. Schon wieder war ein Kleid zerstört, doch das scherte sie weniger. Sie eilte sofort in das Behandlungszimmer der Heiler, zu ihrem Verlobten. Schwer atmend betrat sie jenen Raum, sah sich nach ihm um. So viele lagen hier, weinend, sterbend. Ihr selbst stiegen die Tränen in die Augen, doch von ihrem Verlobten war keine Spur. Sollte das etwa das Schlimmste bedeuten?

___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 10:54 pm

James wollte schon verneinen, doch Neylien ließ ihm kaum eine Wahl. Er musste sich eingestehen das er nicht mehr Kampffähig war. Neylien küsste ihn liebevoll und gab ihm ein Versprechen. "Ich nehme dich beim Wort " flüsterte er schmerzlich und ließ sich hineinbringen.

Es verging Zeit bis Neylien endlich in der Festung war, aber James nicht fand. Dieser hatte jede Behandlung verweigert bis der letzte Dörfler versorgt war, sein Hemd war voller Blut und selbst die Hose saugte so einiges auf. Schwer atmete er und unterdrückte jeden laut den er konnte. Erst die Bewohner, dann er, so dachte er.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 11:10 pm

Neylien fragte sich durch die Heiler und die Bediensteten, keiner konnte ihr genaue Antwort geben. Bis eine junge Frau an sie heran trat, sie hätte ihren Verlobten hinten gesehen. Sie erzählte das er jede Behandlung der Heiler ablehnte, er meinte das zu erst die Dörfler versorgt werden sollten. Neylien dankte der jungen Frau und lief zu ihm.

"James! Du musst dich versorgen lassen! Bitte, sonst verblutest du noch!", endlich hatte sie ihn gefunden, doch wirklich begeistert war sie nicht. Sie sah auf sein Hemd, ihr Ausdruck zeugte von Panik. Voller Sorge holte sie Mullbinden, es sollte wenigstens ordentlich abgedrückt werden. Sie rief einen Heiler herbei, dieser sah James skeptisch an. Würde er die Behandlung dieses Mal zulassen? Die Braunhaarige legte ihre Hände auf seine Wangen, Tränen rannen über ihr Gesicht. "Bitte ...", wimmerte sie.

___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 11:19 pm

James hörte Neylien und sah auf. "Neylien..." flüsterte er erleichtert. "Bist du verletzt?" Wollte er zuerst wissen. Seine Wunde hatte er gekonnt ignoriert, bis seine Verlobte ihn anflehte. Er nickte zögernd und nahm seine blutige Hand von der Wunde um sich behandeln zu lassen. "Es ist nur eine Fleischwunde, Liebes" versuchte er Neylien zu beruhigen.

"Warum..." Er keuchte etwas schmerzlich. "Warum waren sie Grenzen nicht beschützt?" Fragte er nun endlich und wollte das eher vom Stadthalter wissen. James Wunde wurde vernäht und mit Verbände abgedrückt. Er hatte Glück

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neylien
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 31.10.18

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 11:27 pm

Neylien war keinesfalls ruhig, wie auch. Zwar war es 'nur' eine Fleischwunde, doch sollte sich diese entzünden hätte ihr Verlobter zu kämpfen. Auf seine Frage winkte sie ab. "Es sind nur einige kleine Kratzer ...", meinte sie und sah dem Heiler dabei zu wie er die Wunde vernähte.

Bei seiner Frage wurde sie blass, augenblicklich gab sie sich die Schuld nicht daran gedacht zu haben. Tränen rannen über ihre Wangen und Selbstzweifel übermannten sie. Ralath allerdings entgegnete dem Lord das die Grenzen bewacht wurden, die Grenzer mussten getötet worden sein. "Es ist alles meine Schuld ... Ich habe all diese Menschen auf dem Gewissen ...", Neylien stammelte ein wenig, verlor den Boden unter den Füßen. Ein Jeder der draußen tot auf dem Hof lag, all diese Menschen hatte sie auf dem Gewissen.

___________________________________________
Jeder Sonnenaufgang ist ein Hoffnungsschimmer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Lancaster
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 23.09.14

BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   Mi Nov 14, 2018 11:33 pm

James schüttelte den Kopf, dann ließ er sich gegen den rst des heilers zu seiner Verlobten nach unten sinken und nahm sie in den Arm. "Es ist nicht deine schuld" flüsterte er und streichelte ihr Haar.

"Lasst das bitte prüfen Ralath" bat er den Hauptmann bezüglich der Grenzer. Er ließ seine Verlobte nicht los und gab ihr halt. "Lass dich bitte auch versorgen" bat er sie. "Du konntest nichts tun. Ohne dich wären die Verluste größer. Du hast sie gerettet. Wäre der andere Lord noch hier, wären alle Dörfler tot"

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Länderei der Rabenschwarz   

Nach oben Nach unten
 
Länderei der Rabenschwarz
Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Linhir-
Gehe zu: